Photoshop ist nicht die richtige App zum Entwerfen von Druckmedien. Normalerweise ist InDesign das Werkzeug der Wahl, um alles zu erstellen, was eventuell auf Papier oder PVC-Bannern gedruckt wird. Diejenigen, die Druckarbeiten erstellen müssen und bereits mit Photoshop vertraut sind, können die App weiterhin verwenden.

Photoshop unterstützt das Drucken und kann auf jedem Druckertyp drucken, den Sie für die Ausführung auf Ihrem System konfigurieren können. Solange der Drucker korrekt eingerichtet ist, sollte Photoshop keine Probleme beim Drucken haben.

Photoshop stürzt beim Drucken immer wieder ab?

Photoshop kann zwar Druckaufträge an einen Drucker senden, ist jedoch nicht unfehlbar. Tatsächlich kann eine PSD-Datei sehr groß werden, wenn Sie weitere Ebenen hinzufügen. Möglicherweise kommt Ihr System zum Stillstand, wenn Sie die Klon- oder Effekt-Tools verwenden. Dies bedeutet, dass Sie möglicherweise auch Probleme beim Drucken in Photoshop haben.

Wenn Photoshop beim Senden eines Druckauftrags an Ihren Drucker immer wieder abstürzt, führen Sie die unten aufgeführten grundlegenden Überprüfungen durch und versuchen Sie dann die weiter unten aufgeführten Korrekturen.

Überprüfen Sie dies -  So legen Sie einen Titel für ein Eingabeaufforderungsfenster unter Windows 10 fest

Starten Sie das System und den Drucker neu. Drucken Sie die Datei, wenn keine anderen Apps auf dem System ausgeführt werden.
Drucken Sie eine Testseite vom Drucker aus, um sicherzustellen, dass keine Hardwareprobleme auftreten.
Drucken Sie eine einfache Textdatei aus einer App wie Notepad.
Löschen Sie die Druckwarteschlange und versuchen Sie zu drucken.

So beheben Sie Photoshop hält das Einfrieren aufrecht

Wenn alle oben genannten Prüfungen erfolgreich sind, Sie jedoch immer noch nicht in Photoshop drucken können, versuchen Sie diese Korrekturen.

1. Erstellen Sie eine neue Arbeitsdiskette

Wenn die von Photoshop verwendete Arbeitsdisk voll ist, treten alle möglichen Probleme mit der App auf.

Schließen Sie Photoshop.
Halten Sie die Strg + Alt-Taste gedrückt und öffnen Sie Photoshop erneut.
Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten.
Tippen Sie auf die Tastenkombination Strg + P, um die Datei zu drucken.

2. Setzen Sie die Einstellungen von Photoshop zurück

Möglicherweise ist Ihr Einstellungsprofil beschädigt und verursacht Probleme mit dem Druckauftrag.

Schließen Sie Photoshop.
Halten Sie die Strg + Alt + Umschalttaste gedrückt und öffnen Sie Photoshop.
Bestätigen Sie, dass Sie die Einstellungen zurücksetzen möchten.
Die Einstellungen werden zurückgesetzt.
Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten, und versuchen Sie, sie zu drucken.

Überprüfen Sie dies -  So deaktivieren Sie Vorschläge für Spielleisten unter Windows 10

Photoshop friert weiter ein

3. Überprüfen Sie den Druckerkonflikt

Überprüfen Sie, ob Ihr Drucker korrekt installiert ist oder nicht. Ist dies nicht der Fall oder wurde es mehrfach installiert, verursacht der Konflikt wahrscheinlich Probleme.

Tippen Sie auf die Tastenkombination Win + I, um die App Einstellungen zu öffnen.
Gehen Sie zu Geräte.
Wählen Sie Drucker und Scanner.
Entfernen Sie alle Drucker, die Sie nicht verwenden.
Versuchen Sie erneut zu drucken.

4. Erstellen Sie eine neue Datei

Möglicherweise ist ein Element in der Photoshop-Datei, das Sie drucken möchten, beschädigt. Erstellen Sie eine neue / andere Photoshop-Datei. Es muss kein umfangreiches Designprojekt sein. Eine einfache gefüllte Ebene erledigt den Job. Drucken Sie die neue Datei. Wenn sie gedruckt wird, ohne Photoshop zu schließen oder zum Absturz zu bringen, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Datei, die Sie drucken möchten, Probleme aufweist.

Überprüfen Sie dies -  So deinstallieren Sie die Skype UWP-App unter Windows 10

Versuchen Sie, eine Kopie der Datei zu erstellen und diese dann auszudrucken.

5. Drucken Sie stattdessen JPEG / PNG

Wenn eine Photoshop-Datei gedruckt wird, werden keine Entwurfsinformationen gespeichert, z. B. Ebenen, angewendete Effekte, Lineale, Hilfslinien, Schriftarten usw. Sie erhalten lediglich ein gedrucktes Bild.

Wenn Photoshop die Datei nicht druckt, können Sie sie als JPEG oder PNG speichern und stattdessen drucken.

Öffnen Sie die Datei in Photoshop.
Gehen Sie zu Datei> Speichern unter.
Öffnen Sie die Dropdown-Liste Dateityp und wählen Sie JPEG oder PNG.
Speicher die Datei.
Öffnen Sie das gespeicherte Bild in Fotos (oder einem anderen Bildbetrachter Ihrer Wahl).
Tippen Sie auf die Tastenkombination Strg + P, um das Bild zu drucken.

Der Photoshop-Absturz kann ärgerlich sein: SCHLUSSFOLGERUNG

Eine in Photoshop gedruckte Datei enthält keine Informationen zum Design der Datei. Sie können es als Bild speichern und mit einem beliebigen Bildeditor oder Bildbetrachter drucken. Der Druckauftrag wird problemlos ausgeführt und kann viel schneller ausgeführt werden, als wenn er von Photoshop verarbeitet würde.